Startseite

Burak Yilmaz lebt als selbstständiger Pädagoge in Duisburg. In Düsseldorf und Bochum studierte er Anglistik und Germanistik. Im Projekt „Junge Muslime in Auschwitz“ bildet er jugendliche Multiplikatoren zum Thema Antisemitismus, Erinnerungskultur und Rassismus aus. Er leitet die Theatergruppe "Die Blickwandler", die nach einer gemeinsamen Fahrt nach Auschwitz das Stück "Benjamin und Muhammed" geschrieben haben. Seit 2018 touren sie mit ihrem Stück durch Schulen und Theaterhäuser in ganz Deutschland.

Yilmaz setzt sich für eine geschlechtergerechte Gesellschaft und eine lebendige Erinnerungskultur in Deutschland ein. Für sein Engagement bekam Yilmaz im Dezember 2018 vom Bundespräsidenten persönlich das Bundesverdienstkreuz verliehen.